Therapie bei psychischen Erkrankungen

Psychische Störungen können ein so großes Ausmaß annehmen, dass sie die alltägliche Lebensführung stark beeinträchtigen und die Lebensqualität erheblich senken. Die Gestalttherapie ist nicht in erster Linie auf die klinische Diagnostik bezogen, sondern beschreibt prozessbezogen die Symptomatik und zeigt einen kompetenten Umgang mit psychischen Erkrankungen.

In meiner Arbeit sind auch hier die heilenden Faktoren der Aufbau einer wahrhaftigen Beziehung auf Augenhöhe, der Umgang mit den offensichtlichen Symptomen, Wahrnehmungs- und Verhaltensweisen sowie der Blick auf und das Zutage fördern von stützenden und stabilisierenden Faktoren im Menschen und im Umfeld.

Bei schwerwiegenden psychischen Erkrankungen kann die Gestalttherapie als ergänzende Therapie zu notwendiger ärztlicher Behandlung eingesetzt werden, um mehr Stabilität und Lebensqualität zu erlangen.